Kirchengemeinde Boostedt

In Boostedt gehören etwa 2100 Menschen zur evangelischen Gemeinde. Die Kirchengemeinde möchte "Kirche im Dorf" sein. Wir verstehen uns als Versammlung vieler verschiedener Menschen, deren gemeinsame Mitte der Glaube an Jesus Christus ist. Eine große Zahl von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern trägt die Gemeindearbeit.

Die Bartholomäus-Kirche oberhalb der Bahnhofstraße ist im Jahre 2002 von Grund auf erneuert worden und ist tagsüber für Besucher geöffnet. An jedem Sonntag feiert die Gemeinde hier um 10.00 Uhr Gottesdienst.

Im großzügig angelegten evangelischen Kindergarten (Tel.: 04393-767) werden etwa 170 Kinder nach dem christlichen Menschenbild erzogen und so von früh auf begleitet. Ab dem 1. Lebensjahr werden Kinder aufgenommen und betreut.

In unserem evangelischen Gemeindehaus findet eine Vielzahl von Veranstaltungen für Jung und Alt statt:

  • Für Erwachsene gibt es zum Beispiel den Bibelgesprächskreis,  die Partnerschaftsarbeit mit der Kirche im Kongo/Afrika und den Kirchenchor. 
  • Sehr wichtig sind uns auch die älteren Mitbürger, die sich im Seniorenkreis wöchentlich treffen.
  • Die Kirchengemeinde legt Wert auf eine umfassende Kinder- und Jugendarbeit, für die eine hauptamtliche Gemeindepädagogin (Tel.: 04393-2489) zur Verfügung steht.
  • Von den Mutter-Kind-Gruppen über Pfadfinder, Kinderchor, existieren viele Angebote.

In allen Gruppen und Veranstaltungen sind Gäste und neue Teilnehmer jederzeit gerne gesehen.

Weitere aktuelle Angebote erfahren sie durch unseren Gemeindebrief, den Schaukasten, die Presse oder unser Büro.

Es grüßt herzlich
Der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Boostedt.

Ev.-luth. Bartholomäus-Kirchengemeinde Boostedt

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.